Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und der BUBONEM GmbH.
Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden sind ausgeschlossen.

§ 2 Vertragsschluss
Der Kunde gibt ein verbindliches Angebot ab, wenn er den Online-Bestellprozess unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen hat und im letzten Bestellschritt den Button „Jetzt kaufen“ anklickt. Mit der Zusendung einer Versandbestätigung per E-Mail oder der Zusendung der Ware wird das Angebot des Kunden von uns angenommen, so dass dann der Kaufvertrag zustande kommt. Die Bestellbestätigung stellt keine Annahmeerklärung dar.

§ 3 Preise und Versandkosten
Alle Preise beinhalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich zuzüglich Versandkostenpauschale. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Im Falle einer Rücksendung trägt der Kunde die Rücksendekosten.

§ 4 Lieferung
Die Lieferung erfolgt nach Erteilung des Zahlungsauftrages bzw. nach Vertragsschluss. Die Ware wird innerhalb von 2 bis 3 Werktagen versandfertig gemacht und von uns an ein Transportunternehmen übergeben. Sollte die Zustellung der Ware bei dreimaligem Auslieferversuch scheitern, kann die Verkäuferin vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Kunden erstattet.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass unsere Produkte von Hand angefertigt werden und deshalb vom dargestellten Bild beim Internetinserat abweichen können.

§ 5 Zahlungsmethoden
Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Rechnung, Lastschrift, Kreditkarte, Online-Zahlungsverfahren oder Vorauskasse. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.
Bei Zahlung per PayPal oder Sofortüberweisung ermächtigt der Kunde uns ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge zum Zeitpunkt der Bestellung einzuziehen.
Bei Bezahlung per Vorauskasse hat der Kunde den vollen Rechnungsbetrag unter Angabe des Verwendungszwecks innerhalb von fünf Kalendertagen nach Bestelleingang auf unser Konto zu überweisen. Wir reservieren den Kaufgegenstand für einen Zeitraum von fünf Kalendertagen.
Bei der Zahlung per Kreditkarte übermitteln sie mit der Abgabe der Bestellung uns gleichzeitig Ihre Kreditkartendaten.
Nach Ihrer Legitimation als rechtmäßiger Karteninhaber fordern wir unmittelbar nach der Bestellung Ihr Kreditkartenunternehmen zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch das Kreditkartenunternehmen automatisch durchgeführt und Ihre Karte belastet.
Bei Auswahl der Zahlungsart Bankeinzug (Lastschrift) und der Übermittlung der Bankverbindungsdaten werden wir widerruflich ermächtigt, den Rechnungsbetrag von dem von Ihnen angegebenen Konto einzuziehen. Wird die Lastschrift mangels ausreichender Kontodeckung oder aufgrund der Angabe einer falschen Bankverbindung nicht eingelöst oder widerspricht der Kunde der Abbuchung, obwohl er hierzu nicht berechtigt ist, hat er die durch die Rückbuchung des jeweiligen Kreditinstituts entstehenden Gebühren zu tragen, wenn er dies zu vertreten hat. Die Belastung des Kontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung. Im Falle der Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der Kunde, den Rechnungsbetrag innerhalb von 7 Tagen nach Versand der Ware, ohne jeglichen Abzug von Skonto, zu begleichen.
Mit Versand der Ware wird die Rechnung per E-Mail, falls keine E-Mail-Adresse hinterlegt ist, per Post, an die vom Kunden angegebene Rechnungsadresse verschickt.
Befindet sich der Kunde im Zahlungsverzug, so behalten wir uns vor, Verzugsschaden geltend zu machen (Inkassogebühren, Mahngebühren, Verzugszinsen, Rückbuchungsgebühren).

6. Geschenkgutscheine
Wir bieten grundsätzlich Geschenkgutscheine zum Erwerb an. Die Gutscheine unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist und mithin innerhalb von 3 Jahren einlösbar. Die nicht fristgerecht eingelösten oder dem Kunden abhanden gekommenen Gutscheine verlieren ihre Gültigkeit und verfallen.
Die Gutscheine werden nicht in bar ausgezahlt und können nur vom Kunden als Zahlungsmittel bei uns verwendet werden.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung bleiben sämtliche an den Kunden gelieferten Gegenstände in unserem Eigentum.

§ 8 Gewährleistungsrecht
Bei Mängeln des gelieferten Kaufgegenstands stehen dem Kunden die gesetzlichen Rechte im Rahmen der Gewährleistung/Mängelhaftung losgelöst von einer etwaigen Garantie zu. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre und beginnt mit dem Datum der Ablieferung, d.h. Empfangnahme der Sache durch den Kunden. Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Kunden werden durch eine Garantie nicht eingeschränkt. Für Schadensersatzansprüche des Kunden gelten jedoch die besonderen Bestimmungen des § 9.

§ 9 Haftung
Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von uns, unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
Die vorgenannten Einschränkungen gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt
gegen diese geltend gemacht werden.

§ 10 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

BUBONEM GmbH

Zur alten Exerzierhalle 33
40476 Düsseldorf
E-Mail: support@bubonem.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von der Verkäuferin angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen. Die Rückzahlung kann verweigert werden, bis die Waren wieder zurückerhalten worden ist oder bis der Nachweis erbracht worden ist, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.Bubonem GmbH steht es frei, Produkte ohne Einmalsiegel oder Produkte ohne verschlossene Plombe, nicht zurückzunehmen.

§ 11 Gerichtsstand / anwendbares Recht
Für Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten anlässlich dieses Vertrages gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
Alleiniger Gerichtsstand bei Bestellungen aus dem Vertragsverhältnis von Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Düsseldorf.

§ 12 Aufrechnungsverbot
Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

§ 13 Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.